.

Die Bundeslager im Zeitraffer

Bereits 1925, als es an vielen Orten erst seit kurzem oder noch gar keine Pfadi gab, fand in Bern das erste Bundeslager statt. Damals konnten allerdings nur die männlichen Pfadis teilnehmen, da früher die Pfadi in zwei nationalen, geschlechtergetrennten Verbänden organisiert waren.

Die Bundeslager im Zeitraffer

BuLa Story - 6. Schweizerisches Pfadfinder-Bundeslager, Domleschg, 1966

27. Juli – 3. August 1966, etwa 15 000 Teilnehmer

Der BuLa-Express, ein bunt bemalter Extrazug der Rhätischen Bahn, verbindet als besondere Attraktion mehrmals täglich alle Unterlager zwischen Ems und Thusis. In jedem der zwölf Unterlager-Poststellen wurde mit Bewilligung der Post ein eigener Kastenstempel als Zusatzstempel eingesetzt.

BuLa Story - 6. Schweizerisches Pfadfinder-Bundeslager, Domleschg, 1966

BULA STORY - 1956

BULA STORY - 1956

BULA STORY - 3. Schweizerisches Pfadfinder-Bundeslager, Zürich, 1938

25. Juli – 3. August 1938, etwa 7200 Teilnehmer

Auf einer Waldlichtung im Adlisberg schlagen 7000 Pfadfinder ihre Zelte auf. Am 1. August sind Bundesräte und andere hochgestellte Persönlichkeiten zu Besuch.

BULA STORY - 3. Schweizerisches Pfadfinder-Bundeslager, Zürich, 1938

BULA STORY - 1948

BULA STORY - 1948

BULA STORY - 1932

BULA STORY - 1932

BULA STORY - 1. Schweizerisches Pfadfinderlager, Bern, 1925

Erstes Bundeslager der Schweizer Pfadfinder. Auch die Wolfsstufe nimmt daran teil. Das Lagergelände ist täglich für Besucher geöffnet. Der Eintritt kostet 50 Rappen.

Der Schweizerische Pfadfinderbund zählte damals 5211 Mitglieder. Die Organisation oblag den Berner Pfadfindern. Der Lagerbeitrag betrug fünf Franken. Da die meisten Abteilungen nur über wenig bis gar kein Zeltmaterial verfügten, stellte die Lagerleitung aus Militärbeständen sogenannte runde «Bäckerzelte» zur Verfügung.

BULA STORY - 1. Schweizerisches Pfadfinderlager, Bern, 1925

Bula Story - Geschichte der Bundeslager von 1925 bis 2022

Bula Story - Geschichte der Bundeslager von 1925 bis 2022

Eingeschriebene Briefe des Bundeslagers 1925

Jüngst wurde in einer Auktion ein eingeschriebener Brief vom Bundeslager 1925 mit dem Sonderstempel des Lagers und dem Einschreibezettel Nummer 1 versteigert.

Eingeschriebene Briefe des Bundeslagers 1925